Archiv für September 2007

Professor Baumgart und das Abitur minus 1/72

Donnerstag, 20. September 2007

Das Abitur nach 12 Jahren ist in seiner Ausführung in Deutschland eine reine Sparmaßname. Schon deswegen geht dieser Leserbrief von Professor Peter Baumgart aus der FAZ ein wenig an der Sache vorbei:

Als Angehöriger einer der letzten Abiturientengenerationen vor Einführung des 13. Schuljahres kann ich mich rückblickend kaum als mit Schulaufgaben und Unterricht überlasteten Schüler sehen. Rechnet man, dass lediglich etwa ein Neuntel des bisherigen … Lernstoffes auf acht Jahre verteilt werden soll, pro Schuljahr also ein Plus von 1/72, so ist das nicht viel …

Klasse ist aber seine Berechnung. Mal umgedreht ins andere Extrem: Der Professor hätte in 9 Jahren 100% Mathe gelernt, ihm fehlt pro Schuljahr ein Neuntel (rund 11%) - also ingesamt, multipliziert mit den acht Jahren seiner Schulzeit fehlen ihm sage und schreibe 88% ;-)

Ausverkauf der Bahn

Freitag, 14. September 2007

Die Bahn wird verscherbelt - die Zustimmung dafür erkauft. Zum Beispiel von den Ländern.

Sarrazin äußerte allerdings die Befürchtung, dass sich einzelne Länder unabhängig von dem Ergebnis des Gutachtens ihre Zustimmung zu den Plänen abkaufen lassen könnten. “Das ist ein ganz normales Geschäft, das bereits in vollem Gange ist.” So sei die Unterstützung der Bundesregierung für den Bahnhofsneubau in Stuttgart oder den Transrapid in München auch in diesem Zusammenhang zu sehen. Und in Hessen werde die geplante Autobahn zwischen Gießen und Kassel ins Gespräch gebracht. Solche und andere Finanzzusagen des Bundes seien letztlich kostspieliger als die Einnahmen durch den Börsengang. (TAZ)