Archiv für März 2006

Qualität oder Chips

Freitag, 31. März 2006

Zwei Meldungen aus Frankreich: Dort wird jetzt der Einsatz von Holzchips zur Imitation des Fassgeschmacks erlaubt, wohl damit die 1,99 Euro-Bordeaux ihren Preis halten können.
Auf der anderen Seite gibt es eine Qualitäts-Charta des Ökowinzers Nicolas Joly, die ein Zeichen setzt gegen die zunehmende Manipulation des Weins durch Technik und Chemie.

Wahlen

Sonntag, 26. März 2006

Auch wenn Oettinger strahlt, Stimmen verloren hat auch die baden-württembergische CDU. und vielleicht hätte die CDU insgesamt ein wenig mehr zugelegt, wenn sie Bildungspolitik stärker zum Wahlkampfthema gemacht hätte und nicht wie so oft in letzter Minute irgendwas mit Ausländern - diesmal ein Einbürgerungsquiz.

Goethe: altdeutsch oder hochdeutsch?

Dienstag, 21. März 2006

Kurioses bei Ebay:

Fragen von anderen Mitgliedern: NACHLASS / ERBSTÜCK ! 25 BÄNDE- BÜCHER GOETHES WERKE Artikelnummer: 6611132950

Fragen & Antworten

Frage: Hallo, ich möchte wohl gerne wissen, ob die Bücher in Altdeutsch geschrieben sind? Und ob auch keine Seiten fehlen? Liebe Grüsse

Antwort: Hallo.. Die Schwarzen und die Blauen Bänder sind in Altdeutsch..der Rot Goldene Band in Hochdeutsch..Die Seiten sind alle soweit vorhanden wie ich gesehen habe…

Katastrophismus

Sonntag, 05. März 2006

“Wälder und Parks meiden” - das war heute Empfehlung des Wetterberichts (wegen Schneebruchs). Die Medien feiern ihre Katastrophen ab. Und Vogelgrippe gibt es ja auch noch, nicht zu vergessen.

Wetterbericht

Rechtschreibreform

Samstag, 04. März 2006

Wieder ein neuer Duden, neue Schulbücher …
Wem verdanken wir das? Eine Antwort wäre die alte Gegenfrage cui bono - wer hat was davon?

Kornkraft: Bio borniert

Donnerstag, 02. März 2006

Der Biogroßhändler Kornkraft liefert nur an Bioläden, nicht an “normale” Supermärkte. Irgendwie verständlich, wenn auch vielleicht nicht mehr ganz zeitgemäß.
Die Grenzen sind jedenfalls fließend, unverständlich darum, was der Shopblogger zu berichten hat:

Man kann und wird mich nicht beliefern, da ich nunmal kein “Naturkost-Fachhandel” bin.
Wir wurden zwar von anderen Bio-Großhändlern als würdig empfohlen und sind bekannt für unser Engagement für ökologische Produke - aber ich betreibe nunmal primär nur einen bösen, konventionellen Supermarkt und darf eben keine alteingesessenen Bio-Produkte verkaufen. …
Wo kämen wir denn hin, wenn plötzlich neben einem hochwertigen Bioland-Produkt auch gleichzeitig ein völlig unökologisches, aber trotzdem beliebtes Produkt im Einkaufswagen liegen würde. Mit dem Motto “Leben und leben lassen” kommt eben nicht jeder klar…

Schade. Dabei setzt sich Shopblogger Björn für biologische Lebensmittel, für regionale Produkte und fairen Handel vermutlich mehr ein als so manches Reformhaus.