Archiv für März 2005

Spur in Wuppertal

Montag, 14. März 2005

Wuppertaler Schwebebahn

Danke Mia, es war gut!

Donnerstag, 03. März 2005

Anscheinend standen Hassprediger beim Mia-Konzert vor dem “Modernes” in Bremen mit Schildern wie “Wider die neue deutsche Volksmusik” und “Deutschland hört sich scheisse an”. Vielleicht dieselben, die “Bomber Harris” für “Nie wieder Deutschland” danken. Vielleicht dieselben, die sogar in der TAZ zwar fast ohne Inhalt aber mit markigen Sprüchen (”saudämlich”, “Schwachsinn”, “Geschwurbel”) das Material liefern für dumpfe Klosprüche in Berlin Mitte. (http://www.taz.de/pt/2003/11/12/a0186.nf/text)

In Frankfurt am Main, im Kino Royal, spielte Mia auf, und es war erfrischend. Irgendwo zwischen Ideal und Pati Smith rockt diese Band und singt diese Mieze. Noch dazu verdanken wir ihr mit “Sag nur wie weit wie weit wie weit wie weit wirst du gehen?” eine unsterbliche Zeile deutscher Popmusik.

Das muss dann wohl Mieze sein

Mittwoch, 02. März 2005

Mia in Frankfurt