Archiv für Februar 2005

Aufgelesen: Fetzige 160 Normseiten

Sonntag, 27. Februar 2005

Wolfgang Bittner in einem Leserbrief in der FAZ: “Im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur hat sich eine Art ‘Lektorinnen-Literatur’ etabliert, wobei Trends eine große Rolle spielen und einer auf den anderen schielt … Da ruft mich eine junge Lektorin an, die Germanistik studiert und ein Verlagspraktikum absolviert hat; sie wünscht sich einen ‘fetzigen’ Roman für Jugendliche ab 12 Jahren zu einem bestimmten Thema von 160 Normseiten bis zum soundsovielten … Zur Zeit macht man gern auch Harry-Potter-verschnitt, also Bücher mit Protagonisten, die zaubern fliegen und sich unsichtbar machen können …”

(FAZ 25.2.2005)

Picknickkorb für Bush

Freitag, 25. Februar 2005

Einen Picknickkorb mit deutschen Spezialitäten hat Präsident Bush bekommen - und sollte ihn möglichst im Flugzeug aufessen. Sonst gibt es nämlich Schwierigkeiten beim amerikanischen Zoll …
http://de.news.yahoo.com/050223/12/4fin0.html

Dannys Bewegung, ein Ruck geht durch’s Job-Center

Mittwoch, 09. Februar 2005

Vor ein paar Jahren im Kino in Frankfurt am Main. Die Werbung ist fast schon durch, da sucht jemand im Halbdunkel zwei Plätze für sich und seine Begleitung. Auch bei wenig Licht unverkennbar: Es ist Daniel Cohn-Bendit, genannt Danny. In der viertletzten Reihe sind zwei Plätze frei, aber einer ganz links und einer in der Mitte. Danny verhandelt kurz, dann stehen acht Leute auf und rücken einen Platz nach rechts.
Als alle gerutscht sind und Danny mit Begleiterin ihre Plätze einnehmen, (more…)

Hotel Hirsch Boppard Rosenmontag mitten in der Nacht

Dienstag, 08. Februar 2005

Hotel Hirsch Boppard

selbst

Samstag, 05. Februar 2005

Auch die Drogenbeauftragte der Unionsfraktion, Gerlinde Kaupa, will Rauchen stark reduziert sehen. Eine freiwillige Selbstverpflichtung für Hotels und Gaststätten reiche ihr dabei nicht aus, sagte sie dem «Spiegel». «Wenn selbst in Ländern wie Italien oder Irland ein Rauchverbot durchsetzbar ist, sollte dies auch bei uns möglich sein», so Kaupa.

(Quelle: Handelsblatt)

Hervorhebung von mir.