Infrastruktur

Wenn wir wissen wollen, wo der ganze Transfer für Ostdeutschland gelandet ist: Damit wurde Infrastruktur gemacht, das ist in Deutschland erste Wahl.

Kläranlagen, Autobahnen, Autobahnbrücken, alles groß und neu und angelegt für ein kommendes Wirtschaftswunder, mindestens.

Da das Wirtschaftwunder noch nicht ganz eingetreten ist, darf Minister Stolpe jetzt in der ganzen Republik noch mal für 2 Milliarden Euro Infrastruktur machen und (vor allem) Autobahnen bauen.

Hans-Christian Schink, Verkehrsprojekte

Stolpe darf planen (Frankfurter Rundschau online)

2 Antworten zu “Infrastruktur”

  1. Steffen Sagt:

    Der Link “Stolpe darf planen” geht nicht. Gruß Steffen

  2. Martin (Linkerhand) Sagt:

    Danke für den Hinweis. Den Fall hatten wir hier so ähnlich schon mal: Die Links zu Artikeln der Frankfurter Rundschau verschwinden nach ein paar Tagen im Nirwana. Ich kann leider nichts dran ändern.

Hinterlasse eine Antwort