Kettenbrief ;-)

Vom Frankfurter Taxiblogger habe ich ein “Stöckchen” bekommen (so heißt unter Bloggern ein Kettenbrief). Ausnahmsweise will ich mal zur Verbreitung beitragen:

Es gibt folgende Regeln:
* Nimm das nächste Buch in deiner Nähe mit mindestens 123 Seiten.
* Schlage Seite 123 auf.
* Suche den fünften Satz auf der Seite.
* Poste die nächsten drei Sätze.
* Wirf das Stöckchen an fünf Blogger weiter.

Also, das Buch in meiner Nähe ist”Romantik” von Rüdiger Safranski, die drei Sätze sind diese:

Erst das Christentum hat jene Weltrevolution der Seele bewirkt, die es ihr erlaubt, im Bedrohlichen das Verheißungsvolle zu entdecken. Christus ist dem vom Tode geängstigten Menschengeschlecht vorangegangen, durch Tod und Nacht und Auferstehung. Seitdem könnte der Tod seinen Stachel verloren haben, vorausgesetzt man glaubt an die Magie von Kreuz und Auferstehung.

Alles klar? Weil er so schön kurz und erhellend ist, schreibe ich den nächsten Satz noch dazu:

Glaubt Novalis wirklich daran?

Und ich werfe das Stöckchen weiter an folgende sicher nicht “buchfernen” Blogger: Buchhändleralltag, Bublo, Axel, Christiane und Pieronymus. (Was muss ich machen, damit die das auch merken?)

3 Antworten zu “Kettenbrief ;-)”

  1. Christiane Sagt:

    Huhu Martin,

    das Stöckchen ist bereit, weiter zu fliegen ;o)

    Interessierte können auf meinem Blog schauen, wie meine fünf Sätze lauten: http://www.autorenkrise.blog.de

    Viel Spaß und liebe Grüße
    Christiane

  2. Jesse Rahdar Sagt:

    das Stöckchen ist bereit, weiter zu fliegen ;o)
    +1

  3. Martin (Linkerhand) Sagt:

    Letzterer Eintrag ist natürlich Spam, aber weil es intelligenter Spam ist und noch dazu (hoffentlich) Handarbeit, wird er ausnahmsweise mal nicht gelöscht.

Hinterlasse eine Antwort