FSK ab 6

Gestern war ich im Kinderfilm (FSK ab 6) “Kleinohrhasen” und war wirklich überrascht. Da ist von fi… bu… und bla… die Rede, es geht sehr ausführlich um Oralsex in Theorie und Praxis, es wird gepöbelt, der Stinkefinger gezeigt… Mehr als 3 Millionen Leute haben den Film gesehen, ich brauche also vielen nicht viel zu erläutern.
Auch Birgit Goelnich hat den Film gesehen. Birgit Goehlnich ist von der FSK (Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft), und sie lobt die kindgerechte Geschichte, die in einer ebenso kindgerechten Umgebung spiele, dazu die Kindergärtnerinnen im Film als sehr positiv dargestellte Identifikationsfiguren … (1)
Und laut Stephanie Homburger, Sprecherin der FSK, will und kann die FSK die Eltern nicht aus der Pflicht nehmen, sich vorab mit den Filminhalten auseinanderzusetzen, die sie ihren Kindern zugänglich machen. (2)
Mit anderen Worten: Eltern sollen sich die Filme zunächst selbst anschauen und sich selbst ein Urteil bilden. Und dann in Begleitung der Kleinen noch mal Eintritt zahlen …

(1) Der Westen
(2) Stuttgarter Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort