Ausverkauf der Bahn

Die Bahn wird verscherbelt - die Zustimmung dafür erkauft. Zum Beispiel von den Ländern.

Sarrazin äußerte allerdings die Befürchtung, dass sich einzelne Länder unabhängig von dem Ergebnis des Gutachtens ihre Zustimmung zu den Plänen abkaufen lassen könnten. “Das ist ein ganz normales Geschäft, das bereits in vollem Gange ist.” So sei die Unterstützung der Bundesregierung für den Bahnhofsneubau in Stuttgart oder den Transrapid in München auch in diesem Zusammenhang zu sehen. Und in Hessen werde die geplante Autobahn zwischen Gießen und Kassel ins Gespräch gebracht. Solche und andere Finanzzusagen des Bundes seien letztlich kostspieliger als die Einnahmen durch den Börsengang. (TAZ)

Hinterlasse eine Antwort