GEZ-Gebühr

Das Internet-Portal akademie.de wurde abgemahnt von der GEZ unter anderem wegen Verwendung des Begriffs “GEZ-Gebühr”. Natürlich ist der Begriff unsinnig, aber ARD und ZDF verwenden ihn ohne Beanstandung seitens der GEZ.
Soweit es jedoch um die Gebühren geht, mit denen die PCs der Selbständigen und Freiberufler belastet werden sollen, ist GEZ-Abzocke freilich nach wie vor der passendere Ausdruck.

Eine Antwort zu “GEZ-Gebühr”

  1. Charlotte Sagt:

    Leider ist das Thema ja heute auch noch so aktuell wie früher, denn diese Gebühren werden auch heute noch gefordert, obwohl im Grunde jedem klar sind, dass es sich hier tatsächlich um Abzocke handelt. 2015 sollen die Kosten dafür zwar sinken, aber das ist keine zufriedenstellende Veränderung.

Hinterlasse eine Antwort