Ärztliche Schweigepflicht bei Astana

Aus der Netzeitung:

Biver wies zusätzliche Maßnahmen seines Teams gegen Doping zurück. «So etwas, wie es CSC macht, wird es bei uns nicht geben, weil das schon die ärztliche Schweigepflicht verbietet», sagte Biver. Das dänische Team CSC veröffentlicht die Blutwerte seiner Fahrer und will so nachvollziehbar machen, wer möglicherweise manipuliert hat und wer nicht.

Die Begründung ist originell. Und ist ja auch irgendwie wahr. Diese ganze öffentliche Diskussion über gedopte Radfahrer verstößt gegen die ärztliche Schweigepflicht …

Hinterlasse eine Antwort