Die Post baut ab

Natürlich ist nicht alles besser, seit die Post kein Staatsunternehmen mehr ist. Ich möchte mir außerhalb der Schalterstunden eine Briefmarke ziehen am Automaten in der Bopparder Post. Doch der ist weg. Nur Lichtränder und Bohrlöcher weisen darauf hin, dass es hier einmal einen Automaten gegeben hat.
Keine Erklärung, nichts - man vermisst ein Schild: „Verehrte Kunden, wegen Renovierungsarbeiten wurde der Briefmarkenautomat kurzfristig abgehängt. Wir waren selbst überrascht von der Pünktlichkeit der Handwerker und bedauern, dass wir nicht rechtzeitig auf diesen Umstand hinweisen konnten. Bitte beehren Sie uns bald wieder! In drei Tagen ist Ihr Automat wieder für Sie da.“
Oder, wenn es denn sein muss, auch dieses: „Verehrte Kunden, Sie glauben doch selbst nicht, dass es sich finanziell rentiert in Städten unter 50000 Einwohnern einen Briefmarkenautomaten aufzustellen. Wir haben das Ding abgebrochen. Falls Sie außerhalb der Schalterstunden dieser vorläufig noch geöffneten Zweigstelle Briefmarken benötigen, finden Sie solche im Zentralautomaten in der Hauptpost Mainz.“
Da wüßte man dann wenigstens, was Sache ist.

7 Antworten zu “Die Post baut ab”

  1. Kopfschüttler Sagt:

    Exakt das Gleiche hier bei uns! Automat weg, kein Hinweis.

    Früher gab es mal die Kampagne “Schreib mal wieder!”
    Oder die Briefpatenschaften, die die Post unterstützte.

    Heute wird man förmlich aufgefordert, mehr Mails zu schreiben…
    Hintergrund: private Postsachen sind für die Gelben ein Verlustgeschäft.
    Tja.

  2. Linkerhand » Blog Archive » Die Post baut ab 2 Sagt:

    [...]

    Linkerhand

    « Die Post baut ab

    Die Post baut ab 2

    Einen Tag nach der vergeblichen Suche nach [...]

  3. Schrummer Sagt:

    Gibt es überhaupt eine Hauptpost Mainz?

  4. Martin (Linkerhand) Sagt:

    @Schrummer: Vermutlich nicht. Ich komme mir vor wie “Opa erzählt aus vergangenen Tagen”, wenn ich der Jugend erzählen sollte, was mal eine Hauptpost war. Ich erinnere mich an Pracht, einem Hauptbahnhof oder Regierungsgebäude vergleichbar, mit großen Hallen, unzähligen Schaltern … Die Post, wie sie einmal war, ist verschwunden.

    @Kopfschüttler: Etwas merkwürdig ist es schon, denn ein Automat ist billiger als eine Filiale. Wie lange ist “euer” Automat denn schon abgebaut?

  5. Martin (Linkerhand) Sagt:

    Nachtrag: Der Automat wird tatsächlich abgebaut, wie ich heute am Schalter erfahren habe.

  6. Hannes Sagt:

    Wenn die Bahn zuständig wäre, dann wäre es umgekehrt: Die Filiale würde abgebaut und übrig bliebe ein Automat.

  7. Linkerhand » Blog Archive » Die Post ist da! (Noch.) Sagt:

    [...]

    Die Post ist da! (Noch.)

    Neulich habe ich berichtet, wie ein Briefmarkenautomat und sog eine ganze Postfiliale von einem Tag auf d [...]

Hinterlasse eine Antwort