Oettinger: Kalkulierte Lügen

Oettinger ist kein Nazi, jedenfalls viel weniger als Filbinger, sondern ein Opportunist. So will er mal die deutsche Sprache aus Universität und Industrie verbannen und anderntags zur Pflicht auf dem Schulhof machen. Seinen eigenen Vorteil und den von Industrie und Hochadel (dem er badisches Kulturgut zuschachern wollte) hat er stets im Blick. Er ist ein scheußlich ungebildeter Mensch. Aber dass Filbinger kein Gegner der Nazis war, das weiß wohl auch Oettinger, der mit seinem Gerede kalkulierte Lügen verbreitet hat, um irgendwo am rechten Rand zu fischen, im Trüben, im Braunen.

Eine Antwort zu “Oettinger: Kalkulierte Lügen”

  1. Martin (Linkerhand) Sagt:

    „Baden-Württemberg – Where ideas work“ steht auf einer Broschüre, die im Foyer der Liederhalle verteilt wird. Sie stammt aus der bekannten PR-Kampagne des Landes „Wir können alles außer Hochdeutsch“, die die „Tageszeitung“ aus Berlin, auf Oettinger gemünzt, zu „Ich kann alles außer Geschichte“ für ihre Montagsausgabe umgedichtet hat. (FAZ)

Hinterlasse eine Antwort