Datenschutz

Die Kontrolle von Handys bei Schülern durch die Lehrer ist nach Auffassung des Datenschutzbeauftragten Alexander Dix ungesetzlich. Das Kontrollieren von Telefonen, also das Anschauen von Videoclips und das Lesen von Textnachrichten, verstoße gegen das Fernmeldegeheimnis, sagte Dix. (Berliner Morgenpost)

Die Kontrolle von Handys in der Schule? Hmm. Und die Kontrolle der Zettel, die von Schüler zu Schüler wandern, verstößt vielleicht gegen das Briefgeheimnis?

4 Antworten zu “Datenschutz”

  1. Barbara Sagt:

    Mein lieber Herr Dix,
    für Datenschutz bin ich auch und habe insofern Verständnis, aber wissen Sie, was auf den Handys manchmal so drauf ist, und haben Sie neben Datenschutz auch von Jugendschutz schon mal was gehört?

  2. Alexander Dix Sagt:

    Ich bin sehr dafür, dass Straftaten an Schulen (z.B. das Aufnehmen von Gewalttaten an Mitschülern mit dem Handy, “Happy Slapping”) unterbunden werden. Das ist aber nicht Aufgabe der Lehrer, sondern der Polizei, die in solchen Fällen eingeschaltet werden sollte. Im übrigen enthalten Handys heute höchstpersönliche Informationen, die nicht strafbar sind und niemanden etwas angehen. Wenn die Schulen des Problems nicht Herr werden, sollten sie überlegen, Handys in der Schule generell zu verbieten. Handys können dann von Lehrern eingezogen und den Schülern nach dem Unterricht zurückgegeben werden. Der Senat von Berlin teilt übrigens meine Auffassung.

  3. Jack Bauer Sagt:

    Sehr geehrter Herr Dix,

    ich kann Ihnen da vollkommen Recht geben. Wie schrecklich es ist, dass viele Schüler solche Videos mit sich führen (geschätzte 70%), so kann auch dadurch nicht einfach ein Gesetz gebrochen werden.

    Wie Sie richtig meinen, muss in Verdachtsfällen die Polizei eingeschaltet werden, da ein Lehrer kein Recht hat, die persönlichen Daten eines Schülers zur Kenntnis zu nehmen.

    MfG

  4. Gulia Sagt:

    Sehr Geehrte Herr Dix
    Ich will berichten wegen Chaos in der Justiz, wie schrecklich ist Situationnen, wo Vater Land schwere Krank, und unheibar,
    wegen Globale Drogen Geschäfte wird beantragt so viel Krimminalität,
    Leiden so viel Familien, Drogen am steigen, 76000 Gefängnisen,
    Richter, Staatanwalschaft mit Anwälte vernichtet alle Beweise,
    der betroffene wenn Unterlage vernichtet worden, nicht in der lage zu beweisen,
    Sie haben Gute Gesetze, aber das ist nicht Real,Durch Informationnen wir können helfen an Ihre Vater Land Deutschland, der Jügendliche welche mussen mit Beste Wissen beschäftigen, sie 90% schwere suchtig sind, in der schule fehlt Ordenliche Kontrole. Nur der Generationnen durch Wissen können wieder Deutschland auf den Beinen stellen. Mir gefällt nicht Richterbund, Anwaltverein, weil alle Beweise wird wie immer vernichtet durch Justiz Beamte.

Hinterlasse eine Antwort