300000 Euro für Literaturzeitschrift?

300000 Euro Zuschuss, Am Erker wäre gerettet! Die Zeitschrift könnte nach den Erfahrungen aus der Vergangenheit ca. 100 Jahre weitermachen und wir uns auf feine Jubiläumshefte und Jubelfeiern freuen.

Die Summe hat zu heftigem Streit und Einspruch ausgerechnet einiger Literaturhäuser geführt, die nun gerade besonders gut vom Subventionskuchen leben. Literaturzeitschriften wie Am Erker, Bella Triste und Kritische Ausgabe dagegen verteidigen den Literaturfonds. Die Debatte findet sich zusammengefasst in der Kritischen Ausgabe.

Hinterlasse eine Antwort