Blog: Das Medium ist die Botschaft?

Die Möglichkeiten des Blogs sind faszinierend. Das Medium schafft neue Wege der Kommunikation, setzt aber auch voraus, dass man sich erst einmal mit der Technik auseinandersetzt.

Was ist ein Ping? Ein Trackback? Es wird nirgendwo richtig erklärt. Stattdessen hämisches Gelächter der selbstreferentiellen Blog-Gemeinde, wenn eine Lehrerin in Günther Jauchs Rästelrunde den Begriff “Blog” nicht kennt.

Aber vielleicht wäre es, bei aller Offenheit, das Ende mancher Funktion, wenn sie jeder verstünde: zum Beispiel Trackback von allen Seiten …

2 Antworten zu “Blog: Das Medium ist die Botschaft?”

  1. Joachim Sagt:

    Ich bin gerade durch Google mit der Suchphrase “Was ist ein Ping?” auf deine Seite gestoßen und kann mich deinen Aussagen nur anschließen!
    Vielleicht hatte der pessimistische Demographie-Professor in SWR1-Leute ja doch recht und die Kultur unseres Landes stirbt schon aus, bevor unser Völkchen die Promillegrenze der Weltbevölkerung unterschreitet. Begriffe wie Pingen und Trackback mag die Jugend cool finden und sich daran erfreuen, dass sie etwas wissen (oder glauben zu wissen), was die besserwisserischen Lehrer noch nie gehört haben. Geholfen ist damit niemanden. Ein Blog sucht doch die Öffentlichkeit, oder nicht? Warum unötige Barrieren aufbauen? So nun google ich weiter. Was ist ein Ping? Die Frage ist immer noch nicht beantwortet!

  2. Martin (Linkerhand) Sagt:

    Siehe Ping (Wikipedia). In Bezug auf Blogs ist mit Ping (wenn ich das richtig verstanden habe) gemeint, dass ein Blog alle zitierten (verlinkten) Seiten darüber zu informieren versucht, dass sie zitiert worden sind. Manche Blogs nehmen diese Pings dann automatisch in die Kommentare auf.

Hinterlasse eine Antwort